17 Nov

Kinderkatalog

Gestaltung

  • Kreuzworträtsel
  • Ausmalbilder
  • Texte und dazu Fragen beantworten -> Infos werden vom Maulwurf erzählt
  • Lückentexte
  • Suchspiel durchs Museum
  • „Finde den Fehler“
  • Kleine Filmeinheit
  • Kennenlernen verschiedener Geräte und Abmalen eines solchen Gerätes

Memoryspiel

  • Texte aus Sicht des Leinens schreiben
  • Nicht nur aus Papier, sondern eventuell auch zum Anfassen
  • Einzelne Karten:

(1) Flachs wird mit den Wurzeln von Hand aus der Erde gerissen, damit die langen Fasern nicht verloren gehen.

(2) Riffeln: Der Flachs wird auf den Hof gebracht und dort werden die Samenkapseln von den Stengeln entfernt.

[(3) Trocknung der Samenkapseln -> Wiederverwendung als Saatgut oder Verarbeitung zu Öl -> Samen können gegessen werden oder zu Öl verarbeitet werden]

(4) Rösten: durch Wassereinwirkung lösen sich die Fasern vom Flachsstängel

  • Tauröste: Fachsstroh wird auf den Feldern liegengelassen und durch Taufeuchte bauen Bakterien Pilze Pektine ab -> sehr umweltfreundlich
  • Warmwasserröste: Flachsstroh wird 3-4 Tage in Bassins (Warmwasserbecken) mit warmen Wasser geröstet -> durch Abwasser hohe Umweltbelastung
  • Kaltwasserröste: Flachsstroh wird in Teichen oder Wassergräben geröstet.

(5) Trocknung des Flachses

(6) Darren: in speziellen Öfen wird der Flachs durch starke Hitze gedarrt  Lösung des Bastes aus dem Verbund.
(7) Boken: Holzige Bestandteile des Stängels werden weich geschlagen  Vorbereitung zur Entfernung der Faser

(8) Brechen: Zersplitterung und Lösung der holzigen Bestandteile des Stängels

(9) Schwingen: Holzreste werden aus den Fasern geschlagen

(10) Hecheln: Allerletzte Holzreste sollen aus den Fasern entfernt werden.
-> letzter Arbeitsschritt zur Aufbereitung des Flachses zur verspinnbaren Faser

SPINNEN: Fasern wurden so zusammengedreht, dass aus den kurzen Fasern ein möglichst langer starker Faden entstand.
Weben