29 Jan

Abbildungen der Legge

„Der Grundriß des Alten Rathauses und der alte Grundriß des Legge- und Akzisehauses Markt 1 und 2/3 Erdgeschoss.“ (Lindemann 1984)

„Der Grundriß des Alten Rathauses und der alte Grundriß des Legge- und Akzisehauses Markt 1 und 2/3 Erdgeschoss.“ (Lindemann 1984)

Grundriß der oberen Etage, rechts das „Alte Rathaus“, links die von der Realschule genutzten Räume über der ehemaligen Legge. […] Hinter dem Rathaussaal lagen die alten Gefängniszellen.“ (Lindemann 1984)

Grundriß der oberen Etage, rechts das „Alte Rathaus“, links die von der Realschule genutzten Räume über der ehemaligen Legge. […] Hinter dem Rathaussaal lagen die alten Gefängniszellen.“ (Lindemann 1984)

Der neue Grundriss des alten Rathauses Markt 1, nach dem Umbau 1838/39. (Lindemann 1984)

Der neue Grundriss des alten Rathauses Markt 1, nach dem Umbau 1838/39. (Lindemann 1984)

Grundriß der oberen Etage, rechts das „Alte Rathaus“, links die von der Realschule genutzten Räume über der ehemaligen Legge. […] Hinter dem Rathaussaal lagen die alten Gefängniszellen.“ (Lindemann 1984)

Grundriß der oberen Etage, rechts das „Alte Rathaus“, links die von der Realschule genutzten Räume über der ehemaligen Legge. […] Hinter dem Rathaussaal lagen die alten Gefängniszellen.“ (Lindemann 1984)

„Das alte Rathaus, links daneben das ehemalige Gefängnis, um 1910 aufgenommen. Es ist noch der Zustand der Neubauten von 1836-1839 zu erkennen.“ (Lindemann 1984)

„Das alte Rathaus, links daneben das ehemalige Gefängnis, um 1910 aufgenommen. Es ist noch der Zustand der Neubauten von 1836-1839 zu erkennen.“ (Lindemann 1984)

„Noch bis 1959 konnte man den ehemaligen Baustil des alten Rathauses an der Krahnstraße, Ecke Markt in den Trümmern erkennen. Es waren bereits provisorisch die ersten Läden eingerichtet und für Fußgänger ein bequemer Durchgang geschaffen.“ (Lindemann 1984)

„Noch bis 1959 konnte man den ehemaligen Baustil des alten Rathauses an der Krahnstraße, Ecke Markt in den Trümmern erkennen. Es waren bereits provisorisch die ersten Läden eingerichtet und für Fußgänger ein bequemer Durchgang geschaffen.“ (Lindemann 1984)

Quelle: Lindemann, I. (1984): Das alte Rathaus und die Legge zu Osnabrück. In: Kreisheimatbund Bersenbrück e. V. und Heimatbund Osnabrücker Land e. V. (Hrsg.): Osnabrücker Land – Heimat-Jahrbuch. Ankum. S. 172-188.